Ehrenamt

Ehrenamt

Neben den Aufgaben der kommunalen Jugendarbeit ist Frau Birte Klostermann (klostermann@hilteratw.de) auch für den Bereich Ehrenamt in Hilter zuständig.

In diesem Zusammenhang sollen …

 ... Kommunikationsstrukturen entwickelt werden, so dass Personen, die sich in ihrer Freizeit engagieren wollen, Informationen über mögliche Tätigkeitsfelder erhalten.

... Netzwerke geschaffen werden, so dass Einrichtungen und Vereine, die auf ehrenamtliches Engagement angewiesen sind, ihre Bedarfe kommunizieren können.

... Formen der Anerkennung und Wertschätzung von ehrenamtlichem Engagement ausgebaut werden, so dass deutlich wird, was für eine Bereicherung ehrenamtliches Engagement für die Gemeinde Hilter ist.

  

Download Flyer_Ehrenamt.pdf

Ehrenamtskarte - noch bis zum 10. August 2020 bewerben!

Was ist die Ehrenamtskarte?

Mit der Ehrenamtskarte können Sie vielfältige Vergünstigungen in öffentlichen Einrichtungen und bei zahlreichen Anbietern in Niedersachsen und Bremen genießen.

 

Was sind Voraussetzungen für den Erwerb?

- Für den Bezug der Ehrenamtskarte müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. 

- Sie übern eine freiwillige, gemeinwohlorientierte Tätigkeit ohne Bezahlung von mindestens fünf Stunden in der Woche bzw. 250 Stunden im Jahr aus.

- Zum Zeitpunkt der Beantragung einer Ehrenamtskarte besteht Ihr freiwilliges Engagement bereits mindestens drei jahre (oder jeweils seit Bestehen der Organisation) und Sie wollen Ihren Einsatz für das Ehrenamt auch zukünftig fortsetzen.

- Sie üben Ihr Engagement in Niedersachsen aus oder sind außerhalb Niedersachsens ehrenamtlich tätig

- Sie erhalten eine personenbezogene Ehrenamtskarte, die nicht übertragbar ist.

 

Wo kann die Ehrenamtskarte beantragt werden?

Die Ehrenamtskarte kann ganz einfach online beantragt werden. Verwenden Sie dazu den folgenden Link: https://www.freiwilligenserver.de/index.cfm?uuid=A8F1B67312B64D379D384690D3BAC171

 

Wie lange ist die Ehrenamtskarte gültig?

Die Geltungsdauer der Ehrenamtskarte beträgt drei Jahre. Selbstverständlich kann sie bei fortbestehenden Voraussetzungen durch Antragstellung verlängert werden. 

 

Corona: Wichtige Telefonnummern

Wir. Miteinander in Hilter: Gemeinde Hilter a.T.W. koordiniert private Hilfsangebote

Das Coronavirus führt auch in der Gemeinde Hilter mehr und mehr zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. So sind es vor allem ältere und kranke Menschen, die sich entweder in Quarantäne befinden oder die aus gesundheitlichen Gründen nicht das Haus verlassen können, denen nun beispielsweise durch Botengänge oder Einkäufen unter die Arme gegriffen werden muss.

Die Gemeinde Hilter möchte diejenigen, die Hilfe benötigen mit denjenigen, die ihre Hilfe anbieten, zusammenbringen.

So startet die Gemeinde folgenden Aufruf:

Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Hilter, die nicht zu einer Risikogruppe gehören und ihre Hilfe anbieten wollen, um ihre Mitmenschen zu unterstützen, melden sich gerne unter Angabe ihres Namens, Alters, Mail-Adresse und Telefonnummer bei der Freiwilligenagentur der Gemeinde Hilter a.T.W.

Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Hilter, die hilfsbedürftig sind, melden sich bitte ebenfalls unter Angabe der Kontaktdaten bei der Freiwilligenagentur der Gemeinde Hilter.     
Bitte geben Sie die Art der Hilfe mit an.

 

Die Hilfesuchenden werden auf Datenschutz und Datenweitergabe hingewiesen. Ebenso die Hilfegebenden auf Vertraulichkeit und Schutz der Daten.

Unser Ziel ist es, möglichst vielen Menschen in der Gemeinde Hilter zu helfen.

 

Kontakt:

Birte Klostermann
Freiwilligenagentur Hilter a.T.W.
Email: klostermann@hilteratw.de
Telefon: 05424-2318-30
Mobil: 0152-08697646

 

Unterstützungsangebote für Vereine und ehrenamtliche Initiativen aus den Bereichen Kultur, Soziales und Sport im Kontext der Corona-Pandemie

Vereine und ehrenamtliche Initiativen sind eine wichtige Säule für das Miteinander in den ländlichen Regionen, so auch im Südlichen Osnabrücker Land. Sie gestalten und prägen das gemeinschaftliche Leben in sportlicher, kultureller und sozialer Hinsicht.

Aber auch sie sind derzeit stark von den Einschränkungen in Zeiten der COVID-19 Pandemie betroffen. Viele geplante Veranstaltungen und Angebote müssen derzeit entfallen, was oftmals mit finanziellen Härten und Engpässen verbunden ist. Andererseits reagieren die Vereine und Initiativen auch auf die besondere Situation, mit innovativen Projekten und neuen Ansätzen, die sich auf die Bedarfe der Menschen beziehen.

Die Fördergeber und Stiftungen bieten dazu verschiedene Angebote, die auf Vereine und Initiativen aus den Bereichen Kultur, Soziales und Sport zugeschnitten sind. Dabei handelt es sich einerseits um allgemeine finanzielle Hilfen, andererseits um Crowdfunding-Angebote und projektbezogene Förderungen. Das Regionalmanagement hat dazu eine kompakte Übersicht zusammengestellt, die über verschiedene Möglichkeiten infomiert

Download Corona_Untersttzung_Vereine_Soziales_Kultur_Sport.pdf

Seniorennetzwerk

Das Seniorennetzwerk "Älterwerden gemeinsam gestalten" wurde zu Beginn des Jahres 2020 ins Leben gerufen.

Gemeinsam möchte das Netzwerk für die Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Hilter a.T.W. aktiv sein, Bedürfnisse erfragen und zusätzliche Angebote darauf ausrichten.

Dazu tragen Vertreter und Vertreterinnen aus verschiedenen Einrichtungen, Kirchengemeinden, Vereinen und Verbänden als Akteure des Netzwerkes bei.

Ihre Ansprechpartnerin:

Birte Klostermann
Freiwilligenagentur der Gemeinde Hilter a.T.W.
Osnabrücker Straße 1
49176 Hilter a.T.W.
Tel.: 05424-231830
Email: klostermann@hilteratw.de

Ehrenamt und Freizeitgestaltung bei der HHO

Sie wollen sich ehrenamtlich engagieren? Zeit schenken und anderen damit eine große Freude bereiten?

Die Wohnheime Haus Camminer Straße und Haus Natruper Hof suchen Ehrenamtliche, die …

…mit den Bewohnern zusammen Spaziergänge unternehmen.

…mit den Bewohnern Spiele spielen.

…den Bewohnern ein Buch vorlesen.

…die Freizeit der Bewohner abwechslungsreicher gestalten.

Gemeinsam finden wir eine Aufgabe, die Ihren Interessen und den Bedürfnissen der Menschen mit Behinderungen entspricht!

Helfen Sie mit!

Bei Fragen, Ideen und Interesse steht Birte Klostermann Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Birte Klostermann

-Kommunale Jugendpflege und Freiwilligenagentur Hilter-

Gemeinde Hilter a.T.W.

Osnabrücker Straße 1

49176 Hilter a.T.W.

Tel.: 05424-23 18-30

Email: klostermann@hilteratw.de

 

Die Anpacker-App

Die Anpacker-App stellt unkompliziert und ortsspezifisch dar, wo ehrenamtliches Engagement benötigt wird. Mit Hilfe dieses Überblicks erhält der Nutzer Informationen über aktuelle Hilfsbedarfe in Stadt und Landkreis Osnabrück. Eindeutige Symbole erleichtern hierbei die Bedienung und lassen z.B. auf den ersten Blick erkennen, ob es sich bei einem Gesuch um eine Zeit- oder Sachspende handelt.

 

Weitere Hinweise über diese kostenlose App gibt es hier.

 

Alle Interessierten, die das Internet nicht über ein Smartphone oder Tablet nutzen, können die Daten auch unter osnabrueck.packt-mit-an.de über einen gängigen Internetbrowser erhalten.

 

Walking Bus

Seit dem Schuljahr 2015/2016 gibt es für Schülerinnen und Schüler der Grundschule Borgloh und der Süderbergschule die Möglichkeit, ihren Schulweg gemeinsam mit anderen Kindern zu gehen. Entlang einer festgelegten Route mit mehreren Haltestellen wird dieses, wie bei einem echten Bus, durchgeführt. In Hilter findet der Walking Bus mittwochs und freitags statt, in Borgloh läuft er von montags bis freitags.

Diese Gehgemeinschaft der GrundschülerInnen soll den Kindern in begleiteter Form eine          verantwortungsvolle Teilnahme am Straßenverkehr ermöglichen, Spaß machen sowie Bewegung fördern. Außerdem können auf dem Weg die wichtigsten Freizeitthemen besprochen werden, so dass die jungen Menschen im Unterricht konzentrierter sind.

Begleitet wird der Walking Bus von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Wenn Sie Interesse daran haben, den Walking Bus in Borgloh oder Hilter zu begleiten, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit Birte Klostermann (Tel.: 05424/2318-30 oder Email: klostermann@hilteratw.de) auf.

 

... mehr

Verein mit Zukunft - Impulse zur Selbstanalyse

Die Selbstanalyse eines Vereins kann eine wichtige Hilfe sein, die eigenen Strukturen anhand von konkreten Fragen zu betrachten und über das Thema Zukunftsfähigkeit ins Gespräch zu kommen.

Anhand eines Flyers werden fünf Themengebiete der Vereinsarbeit (Vorstandsorganisation, Ziele und Aktionen, Mitwirkungsmöglichkeit, Mitgliederentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit) anhand von Fragen auf ihre Zukunftsfähigkeit hin analysiert.

Der Verein hat die Möglichkeit diesen Fragebogen direkt im Anschluss der Bearbeitungsphase selbst auszuwerten.

 

Flyer: Verein mit Zukunft

... mehr

Verkehrshelfer gesucht

Wir suchen Menschen, die Lust haben unseren Kindern morgens an der Ampelanlage der Münsterstraße sicher über die Straße zu helfen. Die Verkehrshelfer stehen immer von 7:30 Uhr bis 8:00 Uhr an der Ampel. Jeder Helfer ist höchstens einmal in der Woche dran und der Dienst findet nur an Schultagen statt. Nicht am Wochenende, Ferien oder Feiertagen. Die Ausrüstung (Warnweste, Mütze und Kelle) hängt in der Süderbergschule und kann sich dort vorher geholt und anschließend wieder aufgehängt werden.
Jeder Verkehrshelfer ist über die Schule versichert. Wir haben von der Polizei geschulte Verkehrshelfer und diese werden die neuen Helfer anlernen.
Bei Interesse nehmen Sie Kontakt auf mit Frau Klostermann (05424-2318-30 oder klostermann@hilteratw.de).

Seite:1234